Interessante Studie über die Auswirkungen von Pfefferminz auf das Wachstum Leistung, Immunantwort und Schutz gegen Vibrio harveyi Infektion beim asiatischen Wolfsbarsch Lates calcarifer.

http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0044848613005711

Die Ergebnisse zeigten, dass ein Fischfutter mit Pfefferminz zu einer signifikant geringeren Mortalität und einer deutlich verbesserten Überlebensrate, Gewichtszunahme und Futterverwertung führt. Eine Ernährung mit Pfefferminz führt zu deutlich erhöhten Werten an Erythrozyten, Leukozyten, Hämatokrit, Hämoglobin, Serumprotein und Globulin. Außerdem führte das Zuführen von Pfefferminz zu einer Reduktion der Serum- Glucose, Lipide, Triglyceride und Cholesterin. Abschließend führte die Ernährung mit Pfefferminz-angereichterten Futter zur Stärkung der Immunabwehr. Eindrucksvoll hat sich gezeigt, dass der Einsatz von Pfefferminz in einer nachhaltigen Aquakultur eine Alternative für den Einsatz von Antibiotika sein kann.

Dr. Bassleer Biofish Food herbal mit Pfefferminz, Thymian, Beifuß und Vogelmiere hat sich seit langem in der Aquaristik bewährt.

Kommentare sind geschlossen

Anmelden

PageLines

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen